Und das Wetter?

Ich habe nun schon einige Anfragen bekommen, wie wir das Wetter in Manitoba so erleben? Neulich fragte jemand, ob der Schnee denn nun endlich weg wäre (im Juni 🙂 )? Wieder jemand anderes wollte wissen, ob es stimme, dass es auch im Sommer kalt ist in Kanada? Wetter ist ja eigentlich mehr so eine Verlegenheits-Small-talk-Geschichte. Aber, wenn die Frage schon steht, warum nicht mal über das Wetter hier reden?

Vielleicht gehe ich noch mal etwas zurück, zu meinen eher ernüchternden Erinnerungen an den Geografieunterricht. Ich kann mich noch dunkel entsinnen, dass wir das Thema „Klima und Wetter“ mal behandelt haben müssen. Alles, was davon noch im Kopf ist, ist der gebetsmühlenartig wiederholte Satz unserer leicht betagten, aber ansonsten ganz netten Geo-Lehrerin: „Kontinentalklima – lange, kalte Winter und kurze, sehr heiße Sommer“.

Gemäßigt kaltes Kontinentalklima

Da es mich nun selbst interessiert, habe ich die Suchmaschine angeworfen. Die ersten Sätze, der mir begegnen, lauten:
Manitoba ist mit einer durchschnittlichen Tageshöchsttemperatur von nur 6 Grad eine der kältesten Regionen in Kanada. Das Klima ist nichts für verwöhnte Mitteleuropäer. Es ist überwiegend kalt und in den Wintermonaten erreicht die Quecksilbersäule wirklich nie den positiven Bereich.“

Na, wenn mir das mal einer vorher gesagt hätte. 🙂

Laut Online-Recherche hat unsere Region in Manitoba ein feuchtwarmes Kontinentalklima, nach der Klimadefinition von Wladimir Köppen (um 1900) ist die Klassifikation Dfb = (D) boreale Klimate, (f)= immerfeucht, also keine Trockenzeit und (b) warme Sommer, über 20°. Soweit die Theorie.

In der Praxis lässt sich sagen: alles, was hier mit Wetter zu tun hat, ist wesentlich extremer als in Deutschland. Die Winter sind sehr kalt und wenn selbst die Einheimischen sagen, dass der vergangene Winter extrem kalt und lang war, soll das schon was heißen. Nur wenige konnten sich erinnern, wann es das letzte Mal über Monate hinweg unter -30 Grad war. Es ist auf jeden Fall eine gute Erfahrung, dass einmal erlebt zu haben.

Aber auch das andere Extrem bekommen wir gerade live mit: wie aus dem Nichts kletterten die Temperaturen nach einem nicht wirklich so zu nennenden Frühling auf Werte jenseits der 35°C. Um auch hier die Einheimischen wieder zu zitieren, sind sommerliche Werte um die 35°-40°C nicht selten. Die Theorie hinkt hier also deutlich der Realität hinterher.

Und der Wind

Unter Kanadiern kursiert der Witz: „Manitoba kennt nur zwei Wetterzustände – kalt und windig oder windig und kalt“. In der Tat fällt uns auf, dass der Wind hier immer wieder kühl bis kalt ist, selbst wenn die Sonne vom Himmel brettert. Oder er ist zur Abwechslung mal wie die Luft aus einem starken Föhn, heiß und voller Staub von den Feldern. Dann verdunkelt sich sogar die Sonne und alles ist in ein unwirkliches, fahles Licht getaucht. Man hat den Staub sogar zwischen den Zähnen.

Um also die Eingangsfrage zu beantworten: das Wetter hier ist doch sehr verschieden zu dem, was wir gewöhnt sind. Im Winter kann man wegen der Kälte nicht raus. Im Sommer bleibt man wegen der Hitze lieber drinnen. Hast Du keine Klimaanlage im Haus (so wie wir), werden die Nächte zur Qual. Dann hat man auch nachts locker über 30 Grad im Schlafzimmer.

Regnet es, dann ist das nicht bloß ein feines Nieseln. Nein, dann schüttet es ordentlich. Der Wind bläst nie mit weniger als 2-3 Windstärken. Aber hey, insgesamt hat es was. Es passt zu dem rauen Charme, den die Prairie ausstrahlt.

Big Sky

Und noch etwas, wenn es auch nicht direkt mit dem Wetter zu tun hat. Manitoba ist berühmt für den „Big Sky“, den endlos weiten und grandiosen Himmel. Egal, wie schlecht das Wetter auch tagsüber sein mag. Wir haben kaum einen Tag erlebt, an dem wir nicht die Wolkenformationen am Himmel bewundert haben oder durch ein fantastisches Abendrot verabschiedet wurden. Und das versöhnt dann wieder etwas mit den Extremen.

1 Comment

  • Regina

    Das ist so wahr und ich kann das nur bestätigen über das Wetter. Die Aufnahmen vom Big Sky sind wunderschön und doch ist es noch gewaltiger wenn man den Himmel live sehen kann das hat mich immer aufs neue sprachlos gemacht….

    Reply

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.