SUPER GAU

Habe ich im letzten Beitrag noch über das gefühlte Ende der Welt geschrieben, so ist es heute tatsächlich eingetreten. Oder besser, der SUPER GAU! (GAU = Größter anzunehmender Unfall).

Arrghh….wie kann ich nur so blöd sein? Da habe ich doch tatsächlich meine mühevolle Arbeit der letzten Monate mit einem winzigen, kleinen Druck auf den Löschbutton in das Daten-Nirvana geschickt. Was hast Du? Ja, richtig gelesen. Ich habe meinen Blog GELÖSCHT! Kalter Schweiß auf der Stirn, Herzrasen, aber es änderte sich nichts…das Verzeichnis des Blogs auf dem Server habe ich einfach so gelöscht! Ein banger Aufruf der Webseite bestätigt: alles weg. Fehler 404 – Datei nicht gefunden. Dabei wollte ich doch nur ein bisschen aufräumen und Platz auf dem Server schaffen, denn die zig-Versuchsordner und Testinstallationen mussten einfach mal bereinigt werden. Bei den vielen Ordnern ist mir das Blogverzeichnis einfach mit reingerutscht.

Man sollte doch immer dreimal schauen, bevor man das Löschen von so vielen Ordnern bestätigt. Und nun kommt das gute Ende (denn sonst würdet Ihr hier jetzt nix mehr zu lesen haben): nach zwei Stunden basteln, Einspielen von Backups, etwas manueller Konfiguration und viele bange Stoßgebete später ist die Webseite in alter Pracht wieder erstanden.

Welch ein Glück, dass ich doch ab und zu Sicherungen der Seite vorgenommen hatte. Jetzt bräuchte ich eigentlich mal ein kühles Getränk, aber angesichts der vorgerückten Stunde und in Erwartung des bald nach Tee schreienden schnucklichsten Baby’s der Welt werde ich wohl eher zum Matratzen-Horchdienst aufbrechen. Bleibt mir gewogen – im nächsten Post gibt es noch ein Update (nee, leider noch nicht zur Auswanderung 🙁 )