Medical

Von |2018-07-11T14:56:23+00:00April 28th, 2018|05: Antragsbearbeitung CIC|0 Kommentare

Einladung zum Medical!

Es geht endlich weiter. Gestern haben wir unsere Einladung zum Medical erhalten! Nach den langen Monaten des Wartens nun also der nächste, ersehnte Schritt. Das Medical – oder neudeutsch, die medizinische Untersuchung – ist zur Bewilligung des Permanent Resident Visa verpflichtend vorgeschrieben.

Was uns am meisten freut, ist dieser Satz: „These medical instructions are being issued as your immigration application has reached the stage where medical examination results are now required.“ Freut uns, weil er uns sagt, dass an unserer Bewerbung gearbeitet wurde und sie quasi das nächste Level erreicht hat. Und zugleich auch das vorletzte. Denn nach dem Medical kommt nur noch die Ausstellung des Visums. Wenn man denn die medizinische Untersuchung erfolgreich absolviert.

Die Nachricht schlug zu Hause ein wie eine Bombe. Vor allem, weil ich 10 Minuten vorher Flüge nach Miami gebucht hatte, die eigentlich kommenden Freitag (04.05.18) losgehen sollten. Die habe ich umgehend wieder storniert. Kanada geht vor. Zum Glück habe ich die internationale Notrufnummer von flugladen.de angerufen, wo ich die Flüge gebucht hatte. Die haben mir versprochen alles zu stornieren und mir den kompletten Ticketpreis zu erstatten. Ob sie Wort gehalten haben werde ich in ca. 5-6 Tagen sehen. Nämlich, ob der Kaufpreis dann meiner Kreditkarte wieder gutgeschrieben wurde. Wie gesagt, eine Bombe. Alle sind extrem aufgeregt, weil wir wissen, dass es immer ernster wird mit der Auswanderung. Das CIC hätte bis hierher unsere Bewerbung ja auch schon ablehnen können. Das sie das nicht getan haben zeigt uns, dass wir wohl aussichtsreich im Rennen liegen. Medical

Was im Rahmen der medizinischen Untersuchung gemacht wird, wissen wir bisher nicht so richtig. Also habe ich gleich mal wieder auf den Seiten von CIC gecheckt, was dort über das Medical geschrieben steht. Zuallererst einmal: man suche sich einen „Panel Physician“, also von CIC zugelassenen Arzt, der die Untersuchung vornimmt. In Deutschland gibt es ganze drei Städte, wo man das durchführen lassen kann. 1. Berlin, 2. Frankfurt, 3. München.

Für die Erledigung der Untersuchung hat man 30 Tage Zeit. Das ist nicht viel, vor allem wenn man bedenkt, dass die bei CIC gelisteten Ärzte in ganz normalen Praxen arbeiten und die Terminvergabe wie überall in Deutschland nicht ganz einfach ist.

Zuerst rief ich also in Berlin an. Eine Ärztin war telefonisch überhaupt nicht erreichbar. Immer nur ein Anrufbeantworter mit der Bitte, es später noch einmal zu versuchen. Die zweite Praxis in Berlin vergibt Termine frühestens am 30. Juni. Das ist für unsere 30-Tages-Frist aber viel zu spät. In München das Gleiche. „Nein, wir sind komplett voll“, so die Helferin, „Sie können sich gar nicht vorstellen, wie viele Leute ausreisen wollen und das Medical brauchen.“ – Aha. Dass wir nicht die Einzigen mit dem Gedanken an Auswanderung sind war uns schon klar, aber so viele?

Zum Schluss also Anruf in Frankfurt und zur großen Erleichterung bekommen wir hier einen Termin am 14. Mai. Leider müssen wir jetzt die Kröte schlucken und 500km dafür fahren. Und das mit dem Kleinen. Er liebt das Autofahren nicht.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.