Fahrt zum Medical

Von |2018-07-11T14:56:23+00:00Mai 13th, 2018|05: Antragsbearbeitung CIC|0 Kommentare

Fahrt zum Medical

Die heutige Fahrt zum Medical nach Frankfurt am Main sollte eigentlich ganz stressfrei sein. Sonntag, keine LKW auf der Strasse, die meisten Leute würden wohl das herrliche Frühsommerwetter genießen. Dachten wir. Aber – weit gefehlt.

Es ging damit los, dass wir bereits kurz nach Auffahrt auf die Autobahn A17 in den ersten Stau gerieten. Da waren wir noch keine 5 Minuten gefahren. Spurverengung von drei auf eine Spur und schon hatten wir knapp 40 Minuten Zeit uns die schöne Umgebung anzuschauen, in der wir leben. Dann, endlich auf der A4 in Richtung Chemnitz eingefädelt, ging es weiter. Irgendwer ist auf die tolle Idee gekommen, die A4 bis Mitte Oktober zu einer Dauerbau (-stau) stelle zu machen. Dann eine weitere Sperrung in Chemnitz nach einem Unfall. Das Navi schlug vor über Leipzig und dann weiter die A38 und die A9 zu fahren. Ich habe nicht lange überlegt und bin dem gefolgt. Unterwegs kamen mir aber doch Zweifel, ob ich nicht lieber die 40 Minuten Stau bei Chemnitz in Kauf genommen hätte. Denn die Autobahnen waren extrem voll. Wo wollen die alle hin, so zum Sonntag Nachmittag?

Ich will es nicht zu lang ausdehnen, aber nach einer elend langen Fahrt mit weiteren Staus, Umleitungen, Gewittern und Platzregen kamen wir gegen 19 Uhr erschöpft in Frankfurt an.

Untergekommen sind wir im Best Western Hotel Friedberger Warte. Dank genügender Punkte auf meinem Best Western Konto ist die Übernachtung für uns kostenlos und in einem „gehobenen“ Zimmer. Wir unternahmen noch einen kurzen Spaziergang rund um das Hotel und bestellten uns noch etwas zu essen beim Italiener.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.